Fünf klassische Bücher, die Italien-Sehnsucht auslösen

Es gibt fast kein anderes Medium, mit dem man sich so schnell – und so tief – in fremde Welten transportieren lassen kann als mit einem guten Roman.

Ob Sie bereits Italien-Fan sind oder sich erst annähern müssen: Mit diesen fünf klassischen Erzählungen werden Sie sich garantiert (neu) in dieses wundervolle Land und dessen Einwohner verlieben.

1. Giuseppe Tomasi di Lampedusa – Der Gattopardo
Dieser Roman gilt als einen ganz grossen Klassiker der italienischen Literatur – und ist zum Glück auch einer der lesbarsten historischen Werke überhaupt. Die Geschichte um das sizilianische Fürstenhaus Salina ist ein packendes Liebesdrama, perfekt eingebettet in passenden geschichtlichen Rahmen: Die Erzählung spielt nämlich in den Jahren zwischen 1860 und 1910.
 
2. Patricia Highsmith – Der talentierte Mr. Ripley
Die amerikanische Krimiautorin Patricia Highsmith lieferte bereits 1955 dieses packende Drama um eine fatale Freundschaft zwischen dem armen Aufsteiger Tom Ripley und dem Millionärssohn Dickie. Das Netz aus Lügen und Intrigen, das Ripley immer enger um Dickie und seine Freunde spinnt, führt zu einem Mord – und einem krassen Fall von gestohlener Identität. Die Kulisse: Italien, auf herrlich-melancholische Art.

3. Italo Calvino – Wenn ein Reisender in einer Winternacht
Dieses ziemlich verrückte Buch des italienischen Schriftstellers Italo Calvino sorgte bereits bei seiner Erstpublikation im Jahr 1979 für Furore, denn: Es ist eine Geschichte, die den Leser direkt zur Hauptfigur macht. Der experimentelle Roman, bei dem es eigentlich um Geheimagenten und einen Koffer-Austausch geht, eskaliert rasch zum verrückten, vielschichtigen Durcheinander. Einzigartig, raffiniert, und herrlich italienisch.

4. Giorgio Bassani – Die Gärten der Finzi-Contini
Dieses feinfühlige, stimmig erzählte Drama spielt Ende der 1930er-Jahre, als es der jüdischen Bevölkerung der italienischen Stadt Ferrara nicht mehr erlaubt ist, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Familie Finzi-Contini verkriecht sich deshalb in ihrem herrlichen Anwesen mit weitläufigem Garten, während das Schicksal innerhalb der Mauern, wie auch draussen in der Welt, seinen Lauf nimmt.
 
5. Andrea Camilleri – Die Form des Wassers: Commissario Montalbano denkt nach
Der preisgekrönte Autor Andrea Camilleri startete im Jahr 1994 mit diesem Kriminalfall des Comissario Montalbano eine der besten Krimiserien der letzten Jahrzehnte. Wer sich in den leicht verschrobenen Kommissar verliebt, kann sich danach durch (bisher) über 25 weitere Fälle knobeln. Herrlich!

  • Magazin
  • Italien