Für Espresso-Lovers: Hier gibt’s den besten Kaffee in sechs europäischen Trend-Städten

Wer sich als echten Kaffeeliebhaber bezeichnet, reist auch oftmals der Nase nach: Der Duft von frisch geröstetem Kaffee ist weltweit unverkennbar und löst immer Glücksgefühle aus!

Während Italien als Land des «perfekten Espressos» gilt, gibt es aber in fast jeder europäischen Stadt inzwischen wirklich tolle Cafés, in denen man eine kleine Tasse koffeinhaltiges Glück geniessen kann.

Wir haben uns auf die Suche gemacht nach Espresso-Highlights für neugierige Globetrotter – denn besonders in aufstrebenden Städten, in denen der Massentourismus noch nicht allgegenwärtig ist, gibt’s zur Zeit viel Spielraum für neue, aufstrebende Kaffeeliebhaber, die Ihnen nur zu gerne einen Espresso, Latte Macchiato oder auch ganz «straight» einen Americano servieren.

Und eine neue, spannende Stadt gibt’s dazu auch noch zu entdecken!

1. Valencia, Spanien
Die charmante Hafenstadt begeistert mit Avant-Garde-Architektur, umwerfenden historischen Gebäuden und einer spannenden Kunstszene.

Adresse: Mayan Coffees, Carrer de Murillo 54, Valencia
Auch die Einheimischen sind sich einig: Hier gibt’s schlicht den besten Kaffee von Valencia! Das gemütliche kleine Lokal begeistert mit starkem, aromatischem Espresso und einer tollen Lage, direkt next dem Torres de Quart. Unbedingt dazu ein Bunyol nehmen, eine Art Quarkbällchen mit einem Hauch Kürbispüree.

2. Zagreb, Kroatien
Die kroatische Hauptstadt ist wie das «kleine Schwarze» der europäischen Städte: Elegant, echt und reich an Enteckungen für Gourmets, Fashion Fans und Kulturfreunde.

Adresse: Eli’s Caffè, Ilica 63, 10000 Zagreb
Die handverlesenen Arabica-Bohnen, die Besitzer Nik Orosi höchstpersönlich röstet (und damit auch einige andere tolle Cafés der Stadt beliefert) sorgen für echte Glücksgefühle bei den Geschmacksknospen. Bonuspunkte für das coole, schlichte Interieur!

Valencia, Spanien




Budapest, Ungarn

3. Budapest, Ungarn
Lange zu Unrecht als Backpacker-Treffpunkt abgestempelt, lockt die ungarische Metropole mit atemberaubender Architektur, einer fotogenen Skyline und einem pulsierenden Nachtleben.

Adresse: Espresso Embassy, Arany Janos u. 15, 1051 Budapest
Das gut besuchte Café, welches in einem wunderschön renovierten Gebäude aus dem 18. Jahrhundert liegt, zieht sowohl Banker aus dem Bankenviertel Budapests wie auch Einheimische an. Das gemeinsame Ziel: Die grossartigen Espresso-Variationen und die kreativen Kuchen.

4. Göteborg, Schweden
Die zweitgrösste Stadt Schwedens wird oft von Stockholm überschattet, doch wer hierherkommt, taucht in eine fussgängerfreundliche Welt aus tollen Restaurants, spannenden Galerien ein. Und das mit Meeresbrise!

Adresse: Da Matteo, Magasinsgatan 17b, 41118 Göteborg
Die Geschäftsführer der (insgesamt drei) Da Matteo-Cafés in Göteborg kennen ihre Produkte – und ihren Kaffee – aus dem Effeff. Das freundliche Lokal und die selbstgemachten Kuchen begeistern Einheimische wie Touristen.

Göteborg, Schweden






Turin, Italien

5. Turin, Italien
Historisch gesehen war Turin im malerischen Piemont schon immer ein «Hub» der Innovation. Doch die Heimat der italienischen Autoindustrie (und die Geburtsstätte der Slow Food-Bewegung) hat noch viel mehr zu bieten.

Adresse: Caffè Mulassano, 15 Piazza Castello, 10124 Turin
Dieses wunderschöne historische Café wurde 1907 eröffnet, direkt unter einem der berühmten Portico-Bögen der Piazza Castello. Wunderschönes Art Nouveau-Design trifft hier auf grossartigen Kaffee, Schokolade und süsses Gebäck.

6. Vilnius, Litauen
Die aufstrebende litauische Grossstadt gilt schon seit einigen Jahren als neue It-Destination, auch für Kaffeeliebhaber: Das lokale Tourismusbüro hat sogar eine eigene «Good Coffee Map» für Vilnius herausgegeben!
Adresse: Crooked Nose & Coffee Stories, Saltiniu Gatve 20, 03213 Vilnius
Das hochspezialisierte kleine Kaffeehaus liegt direkt in der historischen Altstadt und ist gleichzeitig eine «Micro-Roastery», die vorwiegend den jungen, kreativen Leuten der Stadt grossartigen Espresso serviert und dazu noch lokale Künstler und Kollektiven fördert.


  • Magazin
  • Lifestyle
  • Kulinarik
  • Italien